Akupunktur zur Belebung der Lebensenergie

weiterbildung-AkupunkturEin Schlüsselbegriff in der chinesischen Heilkunde ist das Qi, es bedeutet etwa so viel wie „Lebensenergie im dynamischen Gleichgewicht“.

Das Qi wird als außerordentlich komplexes Gefüge beschrieben. Fließt das Qi ungehindert, arbeiten alle Körperfunktionen einwandfrei und der Organismus fühlt sich gesund an. Ein gestörter Energiefluss jedoch kann Beschwerden hervorrufen.

Störungen des Gleichgewichts können durch Stimulation bestimmter Punkte auf den Meridianen behoben werden. Eine Form der Stimulation ist die Akupunktur.

Uralt und dennoch populär

Akupunktur als Heilkunde hat eine bewegte Geschichte hinter sich. Die ersten Aufzeichnungen über Akupunktur sind älter als das Christentum.

Im 19. Jahrhundert wurde Akupunktur in Teilen Chinas vorübergehend verboten, was allerdings die medizinische Versorgung der Bevölkerung alsbald gefährdete. Das Verbot wurde wieder aufgehoben. Heutzutage ist die chinesische Heilkunde ebenso Gegenstand des universitären Bildungssystems wie die westliche Schulmedizin.

Die Sinne schulen

Die chinesische Heilkunde hat Methoden der Diagnostik entwickelt, die in der abendländischen Medizin ohne Entsprechung sind. Die Untersuchung richtet sich auf die sinnlich wahrnehmbare Beschaffenheit eines Körpers mit dem Ziel, die Ursache für die Disharmonie in Erfahrung zu bringen.

Eine Akupunktur-Ausbildung bietet Ihnen die Fertigkeiten der Diagnostik und die Anwendung der Behandlungstechniken. Das Finden und Bewahren des Gleichgewichts der Qi-Dynamik bedeutet Anerkennung und Förderung, nicht etwa Sieg und Niederlage.

Wer heilt, hat recht

In unserer westlichen Welt erfreut sich Akupunktur großer Beliebtheit. Es gibt einige Möglichkeiten, um sich weiterzubilden. Bei sachgemäßer Anwendung ist sie im Allgemeinen weitgehend frei von Nebenwirkungen. Zivilisatorische Volkserkrankungen wie beispielsweise chronische Spannungskopfschmerzen oder auch Migräne lassen sich mit Akupunktur ausgezeichnet behandeln, zumal medikamentöse Behandlungen dieser Beschwerden unerwünschte Begleiterscheinungen mit sich bringen können.

Mehr als nur ein Behandlungsverfahren

Medisal bietet Ihnen die Gelegenheit der Weiterbildung. Durch gezielte Nadelung bestimmter Punkte auf den Meridianen wird der Fluss des Qi wieder angeregt. Die Behandlung bestärkt den Organismus, sich selbst zu helfen. Allerdings spielt neben der physisch konkreten Reizung auch die innere Bereitschaft zur Heilung eine Rolle. Das Erreichen des Therapieziels kann mit emotionaler Zugewandtheit und vertrauensbildender Kommunikation im positiven Sinne beeinflusst werden.

Bild von Rawatan Alternatif Shah Alam via flickr.com

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.