Sprachreise in die USA

Die USA faszinieren: Eine Sprachreise in die USA ist eine ideale Gelegenheit, seine Sprachkenntnisse im täglichen Gebrauch zu verbessern. Nebenbei kommt man dem American Way of Life etwas näher. Damit der Aufenthalt unvergesslich wird, sollten sich Interessierte frühzeitig um die Einreisegenehmigung kümmern.

Für den ausländischen Sprachschüler in den USA gelten unterschiedliche Einreisesysteme: Lernende benötigen kein Visum, wenn sie für maximal 90 Tage in den USA bleiben und einen Kurs belegen, der nicht mehr als 16 Wochenstunden beträgt. Sie zählen somit zur Kategorie Tourist und müssen vor Abreise den „Electronic System for Travel Authorization (ESTA)“ online ausfüllen.

Vorsicht: Nicht jede amerikanische Sprachschule bietet Kurse mit maximal 16 Wochenstunden an. Übersteigen die Wochenstunden die 16 Stunden, gelten die Sprachschüler als Studenten. Hier müssen sie ein Visum beantragen. Nach der Anmeldung schicken die meisten Sprachschulen ihren Teilnehmern die benötigten Formulare.

Wer mit einem Visum in die USA einreist, benötigt kein ESTA. Mehr Informationen zu Visa und Esta gibt es in der nachfolgenden Infografik. Damit sollten alle Unsicherheiten aus dem Weg geräumt werden.

Travel IGCopyright: http://esta-usa-visum.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.