Ein Fernstudium ohne Zeitmanagement ist wie eine Platzpatrone: du erschrickst dich, aber es passiert nichts weiter!

Ich hab hier in dem ein oder anderen Beitrag schon erwähnt, dass es überaus wichtig ist, sich VOR der Aufnahme eines Fernstudiums darüber Gedanken zu machen. Die Gedanken sollten weniger dahin gehen „ob man es schafft“ oder nicht vielleicht „doch zu blöd dafür ist“ – hier möchte ich dich ermuntern: Jeder kann, wenn er will! Und damit drehe ich das andere kluge Sprichwort um, dass normaler Weise heißt: Jeder der will, kann auch!

Insgeheim glaube ich, dass unser Zeitmanagement über unseren eigenen Erfolg entscheidet. Wir sind es die das Steuerrad für unser Leben in der Hand haben. Nur zu gerne geben wir es aus der Hand, weil andere Dinge unser Leben beeinflussen. Hier ist es mal der Arbeitgeber, dort ist es mal der Partner und dann ist das sowie stressige Leben. Auch gerne angebracht werden Kinder, Umzüge oder was weiß ich! Ich will gar nicht bestreiten, dass dich solche Dinge mitnehmen können. Meiner Meinung nach können sie aber nicht dein Leben beeinflussen. Du bist derjenige, der den Dingen, die auf ihn einprasseln, so viel Gewalt gibt, dass sie dich aus der Bahn schubsen.

Die Verantwortung liegt nur bei dir!

Weiterlesen Ein Fernstudium ohne Zeitmanagement ist wie eine Platzpatrone: du erschrickst dich, aber es passiert nichts weiter!

Für wen ein Fernstudium geeignet ist, und für wen nicht

weiterbildung-fuer-wen„Kinderleicht und für jeden.“ So wird heutzutage über Fernuniversitäten geworben. Für viele unter uns ist es auch großartig auf diesem flexiblen Weg eine Weiterbildung anzustreben. Hier lesen Sie, für wen ein Fernstudium geeignet ist und wer es lieber lass soll, bzw. eine Uni besuchen sollte.

Stubenhocker: Sie sitzen gerne zuhause vor dem Kamin oder genießen gerne die Sommernächte auf ihren Balkon? Dann sind definitiv für ein Fernstudium geeignet. So können Sie einfach ihre guten Lektüren mit den spannenden Lernunterlagen austauschen und von zu Hause aus ihre Prüfungsvorbereitung meistern.

Künstler: Künstler sind dafür bekannt, dass eine Routine eher beklemmend und nicht unbedingt kreativitätsfördernd ist. Vor allem Freigeister sind gut für ein Fernstudium geeignet. Wer die Disziplin hat, kann sich mit der freien Zeiteinteilung komplett entfalten und die Unterrichtsstunden nach seinen belieben gestalten.

Freiberufler: Sie Arbeiten von überall aus aber niemals vom Büro? Wer es sowieso schon gewohnt ist, zu Hause zu sein und ein paar extra Stunden Zeit hat, der sollte auf jedenfalls ein Fernstudium zur Weiterbildung in Betracht ziehen. Nichts geht über einen flexiblen Alltag.

Hausfrauen: Wer etwas mehr geistige Herausforderung als Hausfrau möchte, ist mit einem Fernstudium an der richtigen Adresse. Durch die flexible Zeiteinteilung bekommt man so Kind, Kegel und Univorlesung unter einen Hut. Hausfrauen sind sowieso die Powerfrauen!

Lieber nicht:

Extrovertierte: Sie lieben es mit Menschen zu sprechen und Sie lieben es von Menschen umgeben zu sein? Eins steht fest, Sie müssen unbedingt unter Leute. Ein Fernstudium, welches viel Einsamkeit mit sich bringt ist daher nicht unbedingt etwas für Sie.

Prokrastinierer
Wenn nicht heute dann morgen, aber vielleicht auch übermorgen – und wer weiß, vielleicht auch erst kurz vor den Prüfungen. Wer Aufgaben gerne aufschiebt, sollte sich den Nachteilen eines Fernstudiums im Klaren sein. Selbstdisziplin ist nicht jedermanns Stärke.

Weiterlesen Für wen ein Fernstudium geeignet ist, und für wen nicht

4 Tipps zur Selbstmotivation in einem Fernstudium

weiterbildung-motivationMan lernt nie aus! Ganz nach dem Motto entscheiden sich immer mehr Menschen für ein Fernstudium. Neben dem Beruf oder auch neben der Familie ist ein Fernstudium eine ausgezeichnete Möglichkeit seine Fähigkeiten weiterzuentwickeln und eine Weiterbildung in Anspruch zu nehmen. Man ist zeitlich flexibel, kann sich sein Lernpensum frei einteilen und hat so gut wie keine Anwesenheitspflicht für Veranstaltungen und Vorlesungen!

Was sich anhört wie ein Zuckerschlecken ist oftmals genauso anstrengend, wenn nicht noch schwieriger als ein normales Studium – Zumindest in Sachen Selbstdisziplin. Wenn man nicht beobachtet wird, keinen Chef im Nacken hat und keine Termine wahrnehmen muss, ist es schwieriger als man denkt sich seine Zeit effektiv einzuteilen. Hier gibt’s Tipps, mit denen Sie ihr Fernstudium erfolgreich meistern

Meilensteine setzen

Auch in einem Fernstudium hat man Leistungsnachweise abzulegen. Machen Sie sich am Anfang des Semesters einen Überblick, welche Themengebiete Sie in den nächsten Monaten behandeln werden. Setzen Sie sich monatliche Meilensteine und Ziele, welche mit ihrem Stundenplan zusammenpassen.

Eine Routine

Sie müssen nicht unbedingt um 6 Uhr morgens auf der Matte stehen, aber eine Routine ist im Alltag eines Fernstudiums unabdingbar. Wenn Sie nebenher arbeiten oder sich um ihre Kinder kümmern, müssen Sie sich fixe Zeitpunkte in der Woche schaffen, welche speziell für ihr Studium verwendet werden. Seien Sie stark und versuchen Sie so wenig wie möglich dazwischen kommen zu lassen und versuchen Sie sich daran zu halten.

Äußere Einflüsse minimieren

Telefon, im Internet surfen, Fernseher, und so weiter und so fort. Elektronische Geräte sollten Sie soweit wie möglich ausschalten bzw. stummschalten. Achten Sie auch darauf, dass ihr Umfeld versteht, welcher Arbeitsaufwand beim Bezwingen eines Fernstudiums nötig ist.

Weiterlesen 4 Tipps zur Selbstmotivation in einem Fernstudium