Von Allroundwissen bis Scrum: Schulung und Talent gehören zum Projektmanagement

Projektmanager gibt es quer durch alle Branchen. Als Bindeglied zwischen Management und Kunden sichern sie die Qualität von Projekten ab und achten darauf, dass Vorgaben und Fristen eingehalten werden.

Mittlerweile gibt es zahlreiche unterschiedlicher Methoden, Projekte zu managen. In einer Scrum-Schulung, einem agilen Projektmanagement-Seminar, beispielsweise erlernt man effiziente Methoden.

Anforderungen an Projektmanager sind komplex

Ein Projektmanager gilt als Allrounder. Er muss nicht nur die Branche, in der er arbeitet gut kennen, sondern viel mehr. So gehört zu seine Aufgaben, Projekte vor und nachzuarbeiten. Auch die Kosten und das Budget muss er kalkulieren können. Anwärter für Projektmanager-Posten müssen diese Fähigkeiten jedoch nicht von vornherein mitbringen, sondern können auch agiles Projektmanagement im Seminar erlernen.

Neben fachlichem Know-how, sind vor allem Softskills gefordert. Die Anforderungen sind komplex, Projektmanager dürfen den Überblick nicht verlieren, sollten in der Ansprache von Teams und Kunden Feinsinn beweisen und in unvorhergesehenen Situationen nicht die Nerven verlieren.

Mit Scrum-Schulung effektive Methoden erlernen

Doch nicht nur die Kompetenzen sind vielfältig, sondern auch die Methoden, mit denen Projektmanagement betrieben werden kann. Scrum zum Beispiel ist eine Methode, die sich besonders für komplexe Projekte eignet, deren Anforderungen sich im Verlauf ändern oder deren Lösung zu Beginn noch unklar ist. Mit einer Scrum-Schulung lernen Teilnehmer, solche Projekte flexibel und transparent zu gestalten, auf www.kayenta.de findet sich das passende Angebot.

Projektmanager arbeiten im Bankenwesen, im Bauwesen, in Agenturen, bei Verlagen, in der Forschung. In jeder Branche müssen Projekte gestemmt werden. Ideale Voraussetzung bringen angehende Projektmanager mit, wenn sie einen fachspezifischen Studiengang mit BWL-Anteil absolviert haben.

Fehlende Kenntnisse durch agiles Projektmanagement-Seminar ausgleichen

Architekten, die sich mit Kosten-Leistungsrechnung auskennen, oder Informatiker, die im Nebenfach Wirtschaftswissenschaften studiert haben, sind optimale Kandidaten. Doch ebenfalls viele Quereinsteiger finden sich in den Positionen wieder. Auch durch ein agiles Projektmanagement-Seminar lassen sich fehlende Kenntnisse sehr gut ausgleichen.

Darüber hinaus müssen Projektmanager sehr flexibel sein. Nicht nur die Branchen, sondern auch ihre Anforderungen verändern sich ständig. Flexibilität ist deshalb eine Grundvoraussetzung, um den Job gut zu meistern. Arbeitszeiten können je nach Projektstand stark variieren. So kann es sein, dass zwischen einzelnen Projekten viel Luft und somit die Möglichkeit zum Urlaub besteht. Zum Projektabschluss, wenn es in die finalen Phasen geht, sind jedoch auch Überstunden nicht selten.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.